JU-Stammtisch mit Alex Zink

Alexander Zink, JU-Bundestagskandidat, besuchte am vergangenen Donnerstag den Stammtisch der JU Schwarzenbach. Bei gutem Essen wurden politische Themen und aktuelle Ereignisse diskutiert. Auch Bürgermeister Hans-Peter Baumann kam vorbei, um sich mit der jungen Generation über aktuelle Themen auszutauschen.

Alexander Zink ist 25 Jahre alt und kommt aus Münchberg. Er ist der Kreisvorsitzende der Jungen Union im Hofer Landkreis und kandidiert auf der CSU-Liste für den deutschen Bundestag. Der junge Listenkandidat arbeitet als Polizeibeamter in Kulmbach und setzt sich dort allen voran für die Stärkung der Medienkompetenz junger Menschen und die Bekämpfung der Drogenkriminalität ein. Auch seine politischen Ziele hat Alexander Zink bereits formuliert. Er will den ländlichen Raum stärken und sich durch seinen Beruf als Polizist für eine bundesweit bessere Sicherheitspolitik einsetzen. Als Platz 41 steht Zink auf einem aussichtsreichen Platz und könnte tatsächlich in den deutschen Bundestag einziehen.

 

Jahreshauptversammlung der JU

Nach 12 Jahren gibt Christian Mehnert den Ortsvorsitz der Jungen Union an Johanna Baumann ab.

Vielen Dank, lieber Christian, für dein vielseitiges Engagement für die Junge Union!!!

Wir gratulieren der neuen Vorsitzenden Johanna Baumann und ihrem Team!

Auf weiterhin gute Zusammenarbeit!

Christbaumsammlung der JU Schwarzenbach/Saale

Am vergangenen Samstag sammelte die JU Schwarzenbach wieder die ausgedienten Christbäume der schwarzenbacher Bevölkerung ein und übernahm so die kostenlose Entsorgung. Die Besonderheit der Schwarzenbacher Christbaumsammlung war auch dieses Jahr wieder, dass die Bäume nicht an Sammelplätzen, sondern direkt vor der Haustür der Bewohner abgeholt wurden. Zum Glück brachte „Egon“, das Sturmtief, nicht so viel Unheil wie anfänglich befürchtet, sodass die Sammlung wieder ein voller Erfolg wurde. So brachten die fleißigen Helfer, die sowohl dem Schnee von oben, als auch dem Schnee auf der Straße trotzten, mehrere Ladungen der teilweise eingeschneiten Nadelbäume auf die Langenbacher Kompostieanlage.
Unter den insgesamt acht Helfern war erstmals Stadtrat Stefan Sachs, der den Posten des LKW-Fahrers im Stadtgebiet oberhalb der Bahnschiene übernahm. Das Team der JU Schwarzenbach kann auch in diesem Jahr wieder stolz auf eine gelungene Christbaumsammlung zurückblicken. So erklärt Mehnert abschließend: „Diese Aktion ist jedes Jahr wieder aufs Neue eine tolle Sache, die uns allen viel Spaß macht. Erneut wurde uns in diesem Jahr ein hohes Maß an Anerkennung in Form von Süßigkeiten und Getränken, mit denen die Bäume ‚geschmückt‘ waren, entgegengebracht. Dafür möchten wir uns bei allen Gönnern ganz herzlich bedanken. Es ist sehr schön und motivierend, zu merken, dass unsere Aktion nicht einfach als Selbstverständlichkeit wahrgenommen wird, da sie auf freiwilligem ehrenamtlichen Engagement beruht.“ Dieser kostenfreie Service kann nur aufgrund der ideellen und finanziellen Unterstützung verschiedener Firmen und Privatpersonen angeboten werden. Ein besonderer Dank gilt hierbei der Familie Weigl, die der Jungen Union in Langenbach auch dieses Jahr wieder die mittlerweile traditionelle und leckere Brotzeit ausgab und so maßgeblich zur Erhaltung der guten Laune trotz Wind und Wetter beigetragen hat, der Familie Lang aus Förmitz sowie der Spedition Rübig für die Bereitstellung der LKWs. Auch Bürgermeister Hans-Peter Baumann ließ es sich nicht nehmen, bei der Aktion vorbeizuschauen und den Helfern für Ihren Einsatz zu danken.

Junge Union stellt Schulanfangsplakate auf

In Bayern ereigneten sich im letzten Jahr rund 700 Schulwegunfälle. Diese Situation bewegte die Junge Union Schwarzenbach an einer landesweiten Aktion der Jungen Union Bayern teilzunehmen. So wurden pünktlich zum Schulanfang Plakate mit der Aufschrift „Vorsicht Schulkinder“ an Gefahrenstellen, Bushaltestellen und Fußgängerüberwegen angebracht, um den Autofahrern besondere Rücksichtnahme ans Herz zu legen und auf die neuen Verkehrsteilnehmer aufmerksam zu machen.

Christbaumsammlung der JU

Am vergangenen Samstag sammelte die JU Schwarzenbach auch heuer, wie jeden ersten Samstag nach „heilig drei König“, wieder die ausgedienten Christbäume der Schwarzenbacher Bevölkerung ein und übernahm so die kostenlose Entsorgung. „Die Besonderheit unserer traditionsreichen Christbaumsammlung war auch in diesem Jahr wieder, dass wir die Bäume nicht an Sammelplätzen, sondern direkt vor den Haustüren der Schwarzenbacher abholen – ein Service, der andernorts kaum angeboten wird.“, so Christian Mehnert, der Vorsitzende der JU Schwarzenbach.
Mit den insgesamt zwölf Helfern ging es zügig voran und da die Fleißigen diesmal weder mit Windböen, noch mit Regenschauern oder Schneestürmen zu kämpfen hatten, war die Arbeit am frühen Samstagnachmittag geschafft.
Das Team der JU Schwarzenbach kann somit auch in diesem Jahr wieder stolz auf eine gelungene Christbaumsammlung zurückblicken. So erklärt Mehnert weiter: „Diese Aktion ist jedes Jahr aufs Neue eine tolle Sache, die uns allen viel Spaß macht – besonders, wenn es so gut läuft. Erneut wurde uns in diesem Jahr ein hohes Maß an Anerkennung in Form von Süßigkeiten und Getränken, mit denen die Bäume ‚geschmückt‘ waren, sowie kleinen Geldspenden entgegengebracht. Dafür möchten wir uns bei allen Gönnern ganz herzlich bedanken. Es ist sehr schön und motivierend, zu merken, dass unsere Aktion nicht einfach als Selbstverständlichkeit wahrgenommen wird, da sie auf freiwilligem ehrenamtlichen Engagement beruht.“ Laut Mehnert könne die JU diesen kostenfreien Service nur deshalb anbieten, weil sie von verschiedenen Firmen und Privatpersonen ideell wie finanziell unterstützt wird. Ein besonderer Dank gilt der Familie Lang aus Förmitz und der Spedition Rübig für die Bereitstellung der LKW sowie der Familie Weigl, die dem Team in Langenbach auch dieses Jahr wieder die mittlerweile traditionelle und tolle Brotzeit ausgab.
In diesem Rahmen dankte die Junge Union auch Gerd Dietel, der die Christbaumsammlung über lange Jahre hinweg als LKW-Fahrer unterstützte, wenngleich er die JU-Altersgrenze von 35 Jahren zwischenzeitlich „knapp“ überschritten hat. „Auch wenn Du das LKW-Fahren künftig anderen überlassen wirst, bist Du uns natürlich auch in den kommenden Jahren jederzeit ganz herzlich als ‚Sammler‘ und ‚Schlichter‘ willkommen.“, so Mehnert abschließend.

JU aus dem Hofer Land besucht Schwarzenbach und das Erika Fuchs Haus

Am vergangenen Sonntag kamen Vertreter der Jungen Union aus dem Hofer Land auf Einladung des hiesigen Ortsverbands in Schwarzenbach zusammen, um das Erika Fuchs Haus | Museum für Comic und Sprachkunst zu besuchen. Die interessierten JUler wurden zunächst von dem Ortsvorsitzenden Christian Mehnert sowie dem 1. Bürgermeister Hans-Peter Baumann im Rathaushof begrüßt, um von dort aus durch die wunderschön herbstliche Altstadt zum Museum zu spazieren. Während des Spaziergangs erhielten die Teilnehmer eine exklusive Stadtführung vom 1. Bürgermeister Baumann, der unter anderem über die jüngere Stadtgeschichte und entsprechende Bauprojekte berichtete.
Am Erika Fuchs Haus angekommen, nahm dessen Initiator, Gerhard Severin, die Gruppe in Empfang und begeisterte die jungen Nachwuchspolitiker mit einer tollen Führung.

weiterlesen

Junge Union Schwarzenbach/Saale leitet Generationenwechsel ein

„Neuer Schwung für die JU Schwarzenbach!“ – unter diesem Motto trafen sich vor kurzem die Mitglieder des JU-Ortsverbandes zu ihrer Jahreshauptversammlung im „Café Hein“, zu der der Vorsitzende Christian Mehnert auch den 1. Bürgermeister Hans-Peter Baumann begrüßen konnte.

Bei seinem Tätigkeitsbericht blickte der Vorsitzende auf eine durchaus erfolgreiche Zeit zurück. So war die traditionelle Christbaumsammlung im Januar wieder eine gelungene Aktion und auch das von zahlreichen schwarzenbacher Vereinen besuchte Fußballhallenturnier im März letzten Jahres war ein voller Erfolg. Für den Ortsverband besonders erfreulich ist aber nicht nur die Tatsache, dass seit rund einem Jahr mit Hans-Peter Baumann wieder ein CSUler das Amt des 1. Bürgermeisters besetzt und dass die JU mit Dominic Münchberger auch weiterhin einen Stadtrat und Jugendbeauftragten in Schwarzenbach stellt, sondern auch die positive Mitgliederentwicklung der letzten Zeit, in der mehrere engagierte Nachwuchskräfte in die JU aufgenommen werden konnten. weiterlesen