Christbaumsammlung der JU Schwarzenbach/Saale

Am vergangenen Samstag sammelte die JU Schwarzenbach wieder die ausgedienten Christbäume der schwarzenbacher Bevölkerung ein und übernahm so die kostenlose Entsorgung. Die Besonderheit der Schwarzenbacher Christbaumsammlung war auch dieses Jahr wieder, dass die Bäume nicht an Sammelplätzen, sondern direkt vor der Haustür der Bewohner abgeholt wurden. Zum Glück brachte „Egon“, das Sturmtief, nicht so viel Unheil wie anfänglich befürchtet, sodass die Sammlung wieder ein voller Erfolg wurde. So brachten die fleißigen Helfer, die sowohl dem Schnee von oben, als auch dem Schnee auf der Straße trotzten, mehrere Ladungen der teilweise eingeschneiten Nadelbäume auf die Langenbacher Kompostieanlage.
Unter den insgesamt acht Helfern war erstmals Stadtrat Stefan Sachs, der den Posten des LKW-Fahrers im Stadtgebiet oberhalb der Bahnschiene übernahm. Das Team der JU Schwarzenbach kann auch in diesem Jahr wieder stolz auf eine gelungene Christbaumsammlung zurückblicken. So erklärt Mehnert abschließend: „Diese Aktion ist jedes Jahr wieder aufs Neue eine tolle Sache, die uns allen viel Spaß macht. Erneut wurde uns in diesem Jahr ein hohes Maß an Anerkennung in Form von Süßigkeiten und Getränken, mit denen die Bäume ‚geschmückt‘ waren, entgegengebracht. Dafür möchten wir uns bei allen Gönnern ganz herzlich bedanken. Es ist sehr schön und motivierend, zu merken, dass unsere Aktion nicht einfach als Selbstverständlichkeit wahrgenommen wird, da sie auf freiwilligem ehrenamtlichen Engagement beruht.“ Dieser kostenfreie Service kann nur aufgrund der ideellen und finanziellen Unterstützung verschiedener Firmen und Privatpersonen angeboten werden. Ein besonderer Dank gilt hierbei der Familie Weigl, die der Jungen Union in Langenbach auch dieses Jahr wieder die mittlerweile traditionelle und leckere Brotzeit ausgab und so maßgeblich zur Erhaltung der guten Laune trotz Wind und Wetter beigetragen hat, der Familie Lang aus Förmitz sowie der Spedition Rübig für die Bereitstellung der LKWs. Auch Bürgermeister Hans-Peter Baumann ließ es sich nicht nehmen, bei der Aktion vorbeizuschauen und den Helfern für Ihren Einsatz zu danken.