MdL Martin Schöffel besuchte Schwarzenbach

Der CSU-Landtagsabgeordnete Martin Schöffel besuchte im Rahmen des Bürgergesprächs unter anderem mit Mitgliedern der Schwarzenbacher CSU-Stadtratsfraktion die seit gut einem Jahr in Schwarzenbach ansässige Firma Delsana, die sich der Beleuchtung mit stromsparender LED-Technik verschrieben hat. Inhaber Bernd Lippert erläuterte die Vorzüge der LED-Beleuchtung mit einem um ca. zwei Drittel geringeren Stromverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Quecksilberdampf-Entladungslampen, der langen Haltbarkeit bis zu 60000 Betriebsstunden und der fehlenden Schwermetallbelastung. In Schwarzenbach sei die neue LED-Technik z.B. im Bereich des Rathauses, der Hofer Straße oder der Fassade des Hallenbades eingesetzt. Verschiedene Städte der Region, darunter Schwarzenbach für den Ortsteil Förbau, haben sich bereits für eine Umrüstung auf LED-Technik entschieden. Ein weiteres Marktpotential besteht in der Verbindung mit den gestalterischen Möglichkeiten, die die LED’s bieten.
Bei einem Rundgang durch die Produktionsräume, in denen hochwertige LED-Technik in Gehäuse eingebaut wird, erläuterte Lippert die zum Patent angemeldete Belüftungstechnik der Lampen. Schöffel zeigte sich beeindruckt von der Lichtwirkung, aber auch dem deutlich geringeren Stromverbrauch dieser neuen Technik. Dies gelte gerade auch unter Berücksichtigung des Umstandes, dass zukünftig weniger Grundlastkraftwerke zur Verfügung stehen werden. Er zeigte sich darüber hinaus erfreut über die Wiederbelebung der ehemaligen „Winterling-Fabrik“ durch eine Anzahl verschiedener Firmen.
Der Landtagsabgeordnete konnte sich davon überzeugen, dass die Mittel der Städtebauförderung für die grundsätzliche Ertüchtigung des Winterling-Areals gut angelegt sind.
Das Bild zeigt: Inhaber Bernd Lippert mit Ehefrau (links), Landtagsabgeordneten Martin Schöffel (Dritter von rechts) sowie unter anderem die Stadträte Elisabeth Kathan, Rüdiger Lang und Hans-Peter Baumann in den Empfangsräumlichkeiten der Firma Delsana.